Samstag, 25. Juli 2015

InCasa ist Partner der Kampagne „Waldkulturerbe”.

Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2011 zum Internationalen Jahr der Wälder erklärt. Sie möchten die besondere Verantwortung, die wir Menschen für die Wälder haben, weltweit ins Blickfeld rücken und damit einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung der Wälder leisten.

Unter dem Motto „Entdecken Sie unser Waldkulturerbe“ beteiligen sich auch die Bundesregierung und zahlreiche Partner an der weltweiten Initiative. Das Ziel des deutschen Beitrags zum Internationalen Jahr der Wälder ist es, den Wald als faszinierenden Naturraum und lebendigen Wirtschaftszweig erfahrbar zu machen und wieder ins Bewusstsein der Menschen zu bringen.

Der deutsche Beitrag zum Internationalen Jahr der Wälder steht auf den breiten Schultern einer interessenübergreifenden Allianz: Bund, Länder, Kommunen und mehr als 60 Dachorganisationen vom Naturschutz bis zu den Waldbesitzern tragen und gestalten die Kampagne gemeinschaftlich. Zahlreiche Institutionen und Akteure nehmen das Jahr zum Anlass, um mit mehr als 5.000 Veranstaltungen den Wald zum Erlebnis zu machen.

Die vielen Aktivitäten der unterschiedlichen Akteure in Deutschland stehen unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Christian Wulff. Sie werden vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) federführend koordiniert.

Deutschland ist ein Waldland: Mehr als ein Drittel unserer Landesfläche ist mit Wald bedeckt. Und diese 11,1 Millionen Hektar haben eine weitreichende Bedeutung für nahezu alle Bereiche unseres Lebens: Wald ist faszinierender Naturraum und lebendiger Wirtschaftszweig. Er liefert den erneuerbaren und umweltfreundlichen Rohstoff Holz und ist Arbeitsplatz von mehr als 1,2 Millionen Menschen. Wald ist Heimat und Lebensraum für tausende heimischer Tier- und Pflanzenarten. Er ist leistungsstarke Klimaanlage, beliebter Erholungsort und Quelle unserer kulturellen Identität.

Aber: Immer weniger Menschen in unserem Land wissen, welche vielfältigen und wichtigen Aufgaben der Wald für unsere Gesellschaft hat. Der Wald verschwindet zunehmend aus dem Erleben und dem Bewusstsein der Menschen.
Um ihn für nachkommende Generationen zu erhalten, müssen wir ihn zurück ins Blickfeld der Menschen rücken. Der deutsche Beitrag zum Internationalen Jahr der Wälder soll Aufmerksamkeit für den Wald schaffen, seine Wertschätzung steigern und das gesellschaftliche, politische und mediale Interesse an den Wäldern verstärken.